Archiv der Kategorie 'La pêche du jour'

Lernen von der Tankstelle | Museum 2008

Sunday, den 20. April 2008

Jedes neue Museum heute muss sich an der nächsten Tankstelle messen: Es muss einen präzisen Zweck erfüllen können, und für diesen Zweck gebaut oder hergerichtet sein. Es muss einen Nutzen für viele haben, es muss weit leuchten können, transparent und attraktiv aussehen. Es muss neben Treibstoff mehrere Angebote haben, die man insgeheim erhofft, aber nicht […]

Neugierdemaschine | Auf dem Weg zu einem Wissenschaftsmuseum in Erlangen

Sunday, den 20. April 2008

Versprechen am Rand der Autobahn Nähert man sich der Stadt Erlangen mit dem Auto, kann es passieren, dass man auf ein Schild am Strassenrand trifft, mit der Aufschrift “Erlangen – Medizin- und Universitätsstadt”. Botschaften am Strassenrand sind ein Mythos der boomenden Industriegesellschaft. Wir haben uns daran gewöhnt, dass mit der Zunahme der Transportgeschwindigkeit die Monstrosität […]

Ein Nachmittag im kollektiven Unbewussten der Apollo Generation – wir waren auf der FedCon XVII in Bonn

Sunday, den 20. April 2008

Erinnern wir uns: Käpt’n Kirk und seine multinationale Einsatztruppe, unterwegs in den menschenleeren Weiten der Galaxis. Ein Leben, das sich im phänomenalen Schub des Warp-Antriebes abspielt, und dessen einzige externe Bedrohung in unangenehm anzuschauenden und einen sehr unverständlichen Dialekt sprechenden Fremdwesen namens Klingonen besteht. Ansonsten erinnern wir uns an gelebte Völkerverständigung (nun ja, die Schotten […]

Die Massen wollen … Wissenschaft | Ein Dankschreiben

Sunday, den 21. October 2007

Gestern fand in Erlangen, Fürth und Nürnberg die dritte Lange Nacht der Wissenschaften statt. Am Tag danach stehen wir noch ein wenig unter dem Eindruck der Ereignisse. Dennoch drängt es uns an die Glotze, um den Organisatoren Ralf Gabriel und Pierre Leich danke zu sagen. Im Bild: Ethik der Textkulturen. Psychedelisches Wohnzimmer. Lieber Pierre, und […]

Nichts ist richtig gut, aber es gibt viel davon | Calexico und die Blasmusik

Friday, den 20. July 2007

Alles wird zu allem. Die Dinge ähneln sich mehr und mehr. Ein einzelnes Produkt kann so viel wie früher fünf (nehmen wir einMobiltelefon in die Hand), und die Grenzen der Konvergenz (= des Verschmelzens, z.B. von Eigenschaften) sind noch lange nicht abzusehen. Wir beschäftigen uns mit dem Thema, weil Konvergenz ein gutes Hilfsmittel ist, die […]

Im Schatten der singenden Brücke: Erklären mit Leidenschaft | Ecsite Conference Lisbon, 31 May > 2 June

Wednesday, den 6. June 2007

Die Ecsite (European Network of Science Centres and Museums) Konferenz 2007 in Lissabon öffnete zwischen dem 29. Mai und dem 2. Juni eine Vielzahl von Fenstern auf die aktuelle Landschaft der Science Center und der naturwissenschaftlichen Museen. Neben den informellen Gesprächen während des Rahmenprogrammes und auf dem Marktplatz der Dienstleistungen “rund ums Museum” sind es […]

Gib dem Affen Kräuter

Friday, den 25. May 2007

Wer hats erfunden? D’Schwiiizer!

Mehr Eigenblutdoping! | Scenographers’ Festival IN3 in Basel 23.-26.11.2006

Sunday, den 26. November 2006

In der schönen Stadt Basel geht heute das erste SCENOGRAPHERS’ FESTIVAL zu Ende. Ausgerichtet hat es das Institut für Innenarchitektur und Szenographie an der Fachhochschule der Nordwestschweiz – und wenn man Namen einsetzen will, was immer gut tut, weil es den Dingen ein Gesicht gibt, dann stehen Uwe R. Brückner und Andreas Wenger für diese […]

“Design Thinking als Wettbewerbsstrategie” | Jetzt auch noch code! | Hasso Plattner (SAP) in ER

Wednesday, den 8. November 2006

Der Moderator, ein jovialer Siemensianer, dankt Hasso Plattner, dem umtriebigen SAP-Mitgründer, für dessen Vortrag beim 8. Erlanger Technikgespräch. Man habe “den Milliardär und Professor gar nicht herausgehört”, so erfrischend praxisnah sei der Bericht über die Wirkung des DESIGN bei der Entwicklung von “code”, wie Software von ihren Kreateuren liebevoll-rotzig genannt wird, gewesen. Steckenpferd von Plattner […]

Geschwindigkeit und die Künste | John, Paul, Peter, Jürgen und Daniel im ZKM am 3. November 2006

Tuesday, den 7. November 2006

Wir erklären, daß sich die Herrlichkeit der Welt um eine neue Schönheit bereichert hat: die Schönheit der Geschwindigkeit. Ein Rennwagen, dessen Karosserie große Rohre schmücken, die Schlangen mit explosivem Atem gleichen… ein aufheulendes Auto, das auf Kartätschen zu laufen scheint, ist schöner als die Nike von Samothrake. (Aus dem 1909 publizierten ersten futuristischen Manifest des […]